Lieber Schorli - Trinken für den Wiedehopf

Illustration: Marco Wagner

 

Der Wiedehopf:

 

Sein idealer Lebensraum sind warme, trockene Gebiete mit dünnem Baumbestand und lückiger Vegetation. Einst war er auf den nachhaltig bewirtschafteten Weinbergen und Streuobstwiesen in Deutschland weit verbreitet. Er zählt sowohl zu den schönsten als auch zu den seltensten Brutvögeln in Deutschland. Mittlerweile ist er fast vollständig von der Bildfläche verschwunden. Das wollen wir ändern! Dazu benötigen wir Ihre Hilfe.

 

Artbeschreibung:

 

Die Hauptnahrung des Wiedehopfs besteht aus größeren Insekten, die auf dem Boden gefangen werden. Gelegentlich fängt der Wiedehopf auch Asseln, Spinnen und Würmer. 

Der Wiedehopf nistet in Baumhöhlen, Mauern oder Erdlöchern. Sein Gelege besteht aus 5-8 Eiern. Die Jungvögel verlassen nach circa 24 Tagen das Nest.

In Deutschland ist er ungefähr zwischen April und September anzutreffen. Die restlichen Monate überwintert der Zugvogel in Afrika.

(Quelle: KOSMOS Vogelführer, NABU)

Lieber Schorli:


Weinschorle, 60% Wein, 40% Wasser. Mit zwei verschiedenen Sorten Bacchus und Rosé können sie Schluck für Schluck genießen. Und das Beste: Mit einem Teil des Erlöses werden in den Weinbergen der beteiligten Winzer natürliche Lebensräume, Rückzugsgebiete und Bruthabitate für den Wiedehopf als "Flaggschiffart" geschaffen. 

Ins Leben gerufen wurde diese Initiative durch Christoph Jestädt, Bio-Landwirt aus Fulda. Für mehr Informationen zu dem Projekt oder seiner Person können Sie www.lieberschorli.de besuchen. 

Ihre Fragen beantwortet Ihnen: 

 

Marc Sitkewitz

Gebietsbetreuer der Argrarlandschaft Mainfranken

 

0931/ 45 26 50 - 47

 

           marc.sitkewitz@lbv.de