Helfen Sie dem Ortolan!

Machen Sie mit bei unseren Erfassungen!

© Markus Glässel
© Markus Glässel

 

Sie interessieren sich für Singvögel und kennen vielleicht sogar die typischen Vögel unserer Feldflur?

Vogelstimmen begeistern Sie?

Sie sind gerne draußen und mögen lange Spaziergänge?

 

Dann sind Sie beim Artenhilfsprogramm Ortolan genau richtig!!


Hintergrund

Der Ortolan ist eine in Bayern vom Aussterben bedrohte Singvogelart - tatsächlich kommt der Ortolan im gesamten Süddeutschen Raum nur noch in Franken vor!!

Hier lebt er in offenen Agrarlandschaften in trockenem, warmem Klima, in Gebieten mit kleinteiliger Strukturvielfalt in Verbindung mit nahgelegenen Singwarten. Weil die Agrarlandschaften aber auch in Franken immer intensiver genutzt werden, verschwinden die benötigten Strukturen wie Baumreihen, Einzelbäume oder Streuobstbestände zunehmend, Feldwege werden zu betonierten Straßen befestigt und meistens kommen Pestizide zum Einsatz.

Als Folge werden passende Brutflächen immer seltener und das Nahrungsangebot wird knapper.

So schützen wir den Ortolan

Seit 2006 gibt es das Artenhilfsprogramm Ortolan, das vom LBV koordiniert wird.

Im Rahmen dieses Hilfsprogramms werden dort, wo sich Ortolane aufhalten, in enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Landwirt*innen passende Brutflächen und Nahrungsflächen angelegt.

Auch bei Flurneuordnungsverfahren oder anderen Eingriffen in die Brutgebiete der Ortolane setzen wir uns für den Schutz seines Lebensraums ein. Über gezielte Öffentlichkeitsarbeit versuchen wir, die Bevölkerung über die Belange des Ortolans aufzuklären.

Außerdem wird der fränkische Ortolanbestand jedes Jahr gezählt, um die Entwicklung der fränkischen Population im Auge behalten und die Schutzmaßnahmen gezielt anpassen zu können.


© Martin Hartmann
© Martin Hartmann
© Harald Vorberg
© Harald Vorberg
© Michael Schiller
© Michael Schiller

Machen Sie mit bei unseren Zählungen!

© Michael Schiller
© Michael Schiller

Wir suchen in den unterfränkischen Landkreisen Würzburg, Kitzingen und Schweinfurt nach engagierten Naturliebhabern, die uns bei den jährlichen Zählungen unterstützen wollen!

Bei Interesse oder bei offenen Fragen wenden Sie sich gerne an:

 

Dagmar Kobbeloer (Leitung des Hilfsprogramms):

Telefon: 0174/4715110

Mail: dagmar.kobbeloer@lbv.de


Das erwartet Sie

Im Frühsommer (v.a. Mai und Juni) kartieren wir in regelmäßigen Abständen die fränkischen Verbreitungsgebiete. Gezählt werden alle singenden, also revieranzeigenden Männchen, sonstige Hinweise auf ein Revier und Brutverhalten. Diese Zählungen werden überwiegend von Ehrenamtlichen Kartierer*innen durchgeführt.
Hier kommen Sie ins Spiel!

Das sollten Sie mitbringen

  • körperliche Fitness: Sie werden weite Strecken zu Fuß gehen!
  • gute Ohren: meist kann man den Ortolan nur hören, nicht sehen!
  • Liebe zur Natur: Sie werden sich sehr viel draußen aufhalten!
  • ein Fernglas - das Arbeitswerkzeug jedes Vogelbeobachters!