Päppler*in im "Netzwerk Wildvogelhilfe"

Sich möchten Vogel-Päppler*in werden?

Unterkühlte Rauchschwalbe
Unterkühlte Rauchschwalbe

Fragen die Sie sich stellen sollten:

  • Können Sie sich vorstellen Vögel bei Bedarf stündlich zu füttern?
  • Wären Sie bereit sich Equipment zum Päppeln anzuschaffen und ggf. anfallende Päppel-Kosten von 10 – 20 Euro pro Vogel zu tragen?
  • Wissen Sie, dass sich Wildvögel in Gefangenschaft nicht wohl fühlen?
  • Sind Sie dazu bereit, sich regelmäßig weiterzubilden?

 

Wenn Sie alle Fragen durchweg mit JA! beantworten können, ist das Ehrenamt eines Vogel-Päpplers möglicherweise genau das Richtige für Sie!

Das bieten wir Ihnen:

  • Einarbeitung - Vorkenntnisse sind willkommen, aber nicht Voraussetzung
  • Lokale und bayernweite Vernetzung mit anderen Päppler*innen
  • Teilweise Erstattung ihrer Kosten

Wir freuen uns auf Sie!

 

Mehr Infos zum Thema und einen Kurzfilm über das Päppeln finden Sie auf unserer Webseite.

 

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei uns - ganz unverbindlich. Wir informieren Sie gerne über alle Details des Netzwerks Wildvogelhilfe:

Ihre Fragen beantwortet Ihnen: 

 

Tina Hoffmeister

Projektkoordination "Netzwerk Wildvogelhilfe"

 

Mobil: 0151/236 235 43 

 

tina.hoffmeister@lbv.de