Gemeinschaftsgarten Mainbernheim

 

Die urbane Nacht ist voller Leben – an der Stadtmauer der unterfränkischen Landstadt Mainbernheim treffen sich unterschiedlichste Menschen, um gemeinsam einen besonderen Naturgarten zu erschaffen und seine Entwicklung zu erleben. Es wird ein Garten für Nachtblüher, Nachtschwärmer und allerlei Fledergetier.

 

 

Foto: P. Bunk
Foto: P. Bunk

Wie alles begann

 

Die Idee entstand 2015 während des LBV-Naturbotschafter-Kurses. Naturinteressierte trafen sich und lernten jede Menge über die heimische Natur. Naturbotschafter tragen das erlangte Wissen in die Nachbarschaft und dienen so als Multiplikatoren, um die Zusammenhänge der langsam verlorengehenden Natur in das Bewusstsein der Mitmenschen zu tragen. Doch wer hat schon ein Naturschutzgebiet vor der Haustür, um das man sich kümmern kann? Man müsste Naturschutz vor der eigenen Haustür betreiben können. Was liegt da näher als der eigene Garten oder Balkon? Leider sind die meisten heutigen Gärten nahezu steril: Schotterwüsten zur Straße, Kirschlorbeerhecken als Sichtschutz und in der Fläche eintöniger Rollrasen. Für unsere heimische Natur gibt es da kein Auskommen mehr.

Dass es auch anders geht, zeigte der inspirierende Vortrag von Markus Gastl über den Drei-Zonen-Garten und seinen Hortus insectorum – einem Garten für Insekten. Das war es! So einen Garten sollte man anlegen und könnte dadurch nicht nur die Natur bereichern, sondern den Besuchern auch noch zeigen, wie man mit einfachsten Mitteln und auf kleinem Raum sehr viel für die Natur tun kann. Eine Anregung für Städte und Gemeinden wäre es auch, denn wilde Ecken in einer Stadt sind wertvolle Refugien für viele selten gewordene Tiere und Pflanzen. Das Flatterhaus im nahegelegenen Hellmitzheim inspirierte zum Schwerpunktthema Fledermäuse, Nachtfalter und Totholz.

 

Partner waren schnell gefunden. Die Stadt Mainbernheim, sowie der örtliche Obst- und Gartenbauverein waren sofort begeistert. Gleich bei den bekannten Grabengärten an der Stadtmauer fand sich ein passendes Grundstück. Der LBV Naturgarten ist schon jetzt Teil des großen Hortus-Netzwerkes insektenfreundlicher Naturgärten.

 

 

Foto: P. Bunk
Foto: P. Bunk

Ein fortlaufendes Projekt...

 

Der Garten wird zum Outdoorklassenzimmer für Projekte von Grundschule und Kindergarten. Jeder, der mitmacht, bringt etwas anderes ein, sei es planerisches Wissen, Ideen, Arbeitskraft oder Material und so wächst ein Gemeinschaftsgarten, der allen offensteht. Zu entdecken wird es hier immer wieder etwas Neues Spannendes geben. Alle sind eingeladen, sich Anregungen zu holen und natürlich auch mitzumachen!

 

 

Fortschritt. Foto: C. Söder
Fortschritt. Foto: C. Söder
© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION